Brandschutzhelfer Ausbildung

Wir bilden Brandschutzhelfer gemäß §10 Arbeitsschutzgesetz, i. V. m. GUV A-1 §22 und der ASR A2.2 aus.

Online anmelden

Warum Sie Lernimpuls-Aachen für die Brandschutzhelfer Ausbildung wählen sollten?

Unsere fachkundigen Ausbilder (Beamte der Berufsfeuerwehren oder ausgebildete Brandschutzbeauftragte) vermitteln ihren MitarbeiterInnen die theoretischen Kenntnisse über das Entstehen der verschiedenen Brandarten und üben anschließend, diese zu löschen.

Dabei verwenden wir eine hochwertige Brandsimulationsanlage, die die verschiedenen Brandarten darstellen kann und wir stellen ausreichend Übungsfeuerlöscher zur Verfügung, so dass jeder Teilnehmer üben kann.

Ein Brand bedeutet für jedes Unternehmen eine Herausforderung und ernste Gefährdung.

Die Verantwortung für die Beschäftigten, die Sicherung des Unternehmens, die öffentliche Sicherheit und vor allem der allgemeine Umgang und das richtige Verhalten im Brandfall mit den Mitarbeitern, erfordern eine angemessene Aufmerksamkeit für dieses Thema.

Zum betrieblichen Brandschutz gehören unter anderem eine regelmäßige Unterweisung aller Beschäftigten und eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer.

Die Brandschutzhelferausbildung sorgt mit der Ausbildung der Mitarbeiter nicht nur für Schutz und Sicherheit im Betrieb allgemein, sondern ist ausschlaggebend, wenn bei einer Brandbekämpfung Not drängt.

Die Gefährdungsbeurteilung und die darauffolgenden mögliche Evakuierung von Personen im Unternehmen, sind wichtige Aspekte der Betriebssicherheit.

Online anmelden

Unsere Kursangebote

Fr. 22.03.2024
09:00 - 12:15 Uhr
Kurs: Brandschutzhelfer-Ausbildung

Derby Arena - Herzogenrath-Kohlscheid
Kaiserstraße 96
52134 Herzogenrath
Online anmelden
7 von 15 Plätzen frei
Fr. 26.04.2024
09:00 - 12:15 Uhr
Kurs: Brandschutzhelfer-Ausbildung

Kursgebühr: 79,- Euro

Derby Arena - Herzogenrath-Kohlscheid
Kaiserstraße 96
52134 Herzogenrath
Online anmelden
15 von 15 Plätzen frei

Brandschutzhelfer-Aufgaben im Allgemeinen

Der Titel impliziert, dass diese Brandbekämpfungsaufgabe darin besteht, die Situation zu unterstützen und zu sichern, wenn ein Brand verursacht wird.

Dazu gehört nicht unbedingt die Selbstzerstörung von Bränden, sondern die Unterstützung und Organisation der Evakuierung des Unternehmens.

Ebenso fungiert der als Kontaktperson für die Feuerwehr und hilft, Brände zu verhindern. Die Brandschutzkräfte bewerten kontinuierlich den Betriebsprozess im Unternehmen und versuchen potenzielle Risiken zu erkennen und abzuschrecken.

DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung)

Die Notwendigkeit zur Bestellung von mindestens einem Brandschutzhelfer ergibt sich unter anderem aus der Technischen Regel für Arbeitsstätten (ASR) „Maßnahmen gegen Brände“ ASR A2.2 Ausgabe: Mai 2018 Abschnitt 7.3 „Brandschutzhelfer“. Dieser DGUV Ratgeber gibt eine Übersicht zu den Inhalten und zum Umfang der Ausbildung von Brandschutzhelfern.

Aufgaben im Unternehmen bei einem Brand als Brandschutzhelfer - auf einen Blick

  • Evakuierung
  • Brandbekämpfung
  • Feuerwehr alarmieren
  • Unterstützung des Arbeitgebers im vorbeugenden Brandschutz
  • Bedienung der Brandschutzeinrichtungen im Unternehmen und
    Kontrolle dieser Einrichtungen
  • Alarmübungen und Einweisung der Feuerwehr
  • Entrauchung im Brandfall

Erstausbildung oder Auffrischung

Die Arbeitgeber haften auch für die Durchführung der notwendigen Notfallmaßnahmen gegenüber dem Unternehmen.

Präventive Brandschutzmaßnahmen, die einen wirksamen Brandschutz gewährleisten, sind durch die Ausbildung und den Auftrag von Feuerwehrleuten in Unternehmen verfügbar.

Wir lassen nichts anbrennen - Werde Brandschutzhelfer/in!

Um Brandschutzhelfer zu werden, muss zunächst eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer absolviert werden.

Diese Ausbildung wird von unseren fachkundigen Ausbildern als beispielsweise inhouse Schulung durchgeführt und vermittelt alle Infos, die angehende Brandschutzhelfer wissen müssen, um im Fall eines Brandes, alles mögliche zu geben, sodass für die Sicherheit der Personen und sich selbst, im Notfall gesorgt werden kann.

Informationen zum Teilnehmerkurs

In der Regel erfolgt die Brandschutzhelfer Ausbildung innerhalb von 4 Unterrichtseinheiten a 45 min.

Inhalte der Schulungen

  • Rechtliche Grundzüge
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Abwehrender Brandschutz
  • Baulicher Brandschutz
  • Erklärung der Brandklassen
  • Verbrennungsvorgang und Vorraussetzungen
  • Löschmittel/Feuerlöscheinrichtungen und Löschwirkung
  • Vorgehensweise beim Löschen
  • Richtiges Verhalten im Evakuierungs-, Not- und Brandfall
  • Flucht- und Rettungswege
  • Aufgaben des Brandschutzhelfers
  • Notrufmeldung
  • Praktische Feuerlöschübung (Handhabung von Feuerlöschern und das Löschen eines Übungsfeuers bei realistischem Szenario)

Brandschutzhelfer Ausbildung - Preise

Die Kosten liegen bei 99,- Euro pro Person.
Sie erhalten bei uns die fachlich hochwertige Ausbildung zum Brandschutzhelfer in Ihrem Unternehmen, kombiniert mit der Ausbildung zum Evakuierungshelfer.

Jeder Teilnehmer, der an der Inhouse Schulung bzw. dem Kurs und somit an einer Brandschutzhelferausbildung teilgenommen hat, erhält ein entsprechendes Zertifikat.

WICHTIG: Die Kosten für die Ausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer werden nicht durch die BG getragen.

Was verdient ein Brandschutzhelfer?

Da das Amt des Brandschutzhelfers (m/w/d) als freiwillige Zusatzaufgabe übernommen wird, wird diese Tätigkeit in der Regel mit dem Gehalt abgegolten.

Wer haftet, wenn Sie das Thema Brandschutzhelfer einfach ignorieren?

Nur wenige Unternehmer sind sich bewusst, dass ihre Mitarbeiter aufgefordert werden, die Notfallverfahren einmal jährlich zu erklären.

Aufgrund strenger Gesetze und Unfallverhütungsvorschriften kann dies zur Androhung schwerer Geldstrafen für das Auftreten einer solchen Straftat führen. Der Eigentümer oder CEO tragen die Schuld, sein Unternehmen vor Bränden zu schützen.

Viele Menschen unterschätzen diese Probleme jedoch und ignorieren sie. Eine Vernachlässigung, könnte abgesehen von der Strafe, eine große Bedrohung für die Arbeitnehmer bedeuten.

Darum empfiehlt sich eine Brandschutzhelfer Ausbildung noch

Selbst ein Bürojob kann ein ernstes Risiko darstellen. Viele elektronische Geräte wie die Kaffeemaschinen oder Wasserkocher können technische Störungen erleiden. Ein Drucker, Monitor und Kopierer können an jedem Ort gekauft werden und können somit an jedem Ort einen unerwartetes Feuer auslösen. Statistiken deuten darauf hin, dass diese elektronische Gadgets eines der höchsten Risiken sind….

Warum Sie Lernimpuls-Aachen für die Brandschutzhelfer Ausbildung wählen sollten?

Unsere Ausbilder bilden Menschen dafür aus, Gefahren durch Brände zu erkennen und möchten darauf hinweisen, wie wichtig es ist, ihren Arbeitsplatz vor Feuer zu schützen.

Durch unsere Brandschutzhelfer Kurse von Lernimpuls-Aachen, besteht das Angebot, Schulungen als auch Fortbildungen gemäß des §10 Arbeitsschutzgesetzes, i.V.m. GUV A-1 §22 und der ASR A2.2 durchzuführen.

Dabei verwenden wir eine hochwertige Brandsimulationsanlage, die die verschiedenen Brandarten darstellen kann.

Für jeden Teilnehmer stellen wir ausreichend Übungsfeuerlöscher zur Verfügung, sodass jeder/e angehende Brandschutzhelfer/in die Möglichkeit hat, zu lernen.

FAQ zum Thema Brandschutzhelfer

Wie viele Brandschutzhelfer muss es im Unternehmen geben?

Grundsätzlich ist von der ASR 2.2 vorgegeben, dass 5% der Mitarbeiter zum Brandschutzhelfer ausgebildet werden müssen.

Allerdings müssen mehr Mitarbeiter zum Brandschutzhelfer ausgebildet werden, wenn Ihr Unternehmen:

  • eine erhöhte Brandgefährdung aufweist
  • eine große Fläche hat
  • Mitarbeiter beschäftigt, die eine eingeschränkte Mobilität vorweisen

Des Weiteren müssen Sie Schichtbetrieb und Abwesenheit einzelner Beschäftigter, beispielsweise durch Fortbildung, Urlaub, Krankheit und Personalwechsel berücksichtigen.

Ab welcher Betriebsgröße benötige ich einen Brandschutzhelfer?

Laut der Unfallverhütungsvorschrift DGUV 1 sind Brandschutzhelfer in einem Unternehmen bereits ab einem Mitarbeiter gesetzlich vorgeschrieben.

Jeder Betrieb in Deutschland braucht also eine Mindestanzahl an Brandschutzhelfern – egal um welche Betriebsform es sich handelt.

Müssen die Schulungen im Unternehmen durchgeführt werden?

Für die Ausbildung zum Brandschutzhelfer bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten an.

Wir empfehlen die Schulungen bei ihnen im Unternehmen vor Ort durchzuführen, sodass der Schulungsleiter auf die tatsächlichen Begebenheiten in Ihrem Unternehmen eingehen kann.

Externe Schulungen sind aber auch in den Schulungsräumen in Ihrer Nähe möglich.

Wer kann Brandschutzhelfer werden?

Grundsätzlich kann jede Person zum Brandschutzhelfer ausgebildet werden. Durch die entsprechende Schulung für diese Aufgabe bedarf es keine Vorkenntnisse oder besondere Qualifikationen.

Es ist jedoch sinnvoll, Personen zu wählen, die häufig oder regelmäßig im Betrieb anwesend sind. So gehören also zum Beispiel Aushilfen nicht unbedingt dazu.

Angebot/Termine

Wir bieten Ihnen eine individuelle Beratung in Aachen und Region an, damit auch in Ihrem Unternehmen die Information zur Brandschutzhelfer Ausbildung, als auch für die Brandschutzhelfer Fortbildung zur Auffrischung nicht zu kurz kommt.

Wichtig und richtig

Primär ist es unser Anliegen, Personen und Mitarbeiter zu schützen, Gefahren durch Brände zu erkennen und sich seinen Aufgaben als Brandschutzhelfer bewusst zu sein.

Somit tragen die ausgebildeten Brandschutzhelfer einen hohen Anteil der Gewissenhaftigkeit und am Ende des Tages der Arbeitgeber natürlich selbst.

Durch gezielte Unterweisung von dem Ausbilder, lernen alle Teilnehmer der Brandschutzhelfer-Kurse, Feuerlöscheinrichtungen in Haus selbst kennen, werden Teil der betrieblichen Brandschutzorganisation, und lernen in diesem Kurs, im Brandfall bei der Räumung des Gebäudes zu unterstützen, Maßnahmen zu ergreifen, sowie Entstehungsbrände zu bekämpfen.

Kurstermine

Termine für die externe Brandschutzhelfer Ausbildung finden Sie hier.

Gerne kommen wir in Ihren Betrieb für Inhouse Schulungen!

Sprechen Sie uns gerne an, um weiteres Vorgehen zu klären. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.